Der Zar aus Schleswig-Holstein

Zar Peter III. war ein Schleswig-Holsteiner, ein Kieler.

Seine Verdienste, seine aufklärerische Haltung als Regent und die Errungenschaften seiner 17jährigen Herrschaftszeit als Holsteiner Herzog und russischer Zar (nur rund 6 Monate) stellt der Autor in diesem Buch vor. Auch der erfolgreichen Diffamierungskampagne seiner Nachfolgerin, der Usurpatorin Katharina II., der Großen, widerspricht er.

Bernhard Mager dokumentiert  die belegbaren Leistungen dieses Feudalherren – von dessen Jugendjahren, seiner Ausbildung, den Umständen seiner Überstellung nach Russland bis zu seinen Reformen der Verwaltung oder des Militärs: ein Herrscher zwischen Finanznot und Repräsentation, im Spielfeld europäischer Mächte und Karrieristen.

Erstmals werden in diesem Band die Ergebnisse jahrelanger Archivstudien veröffentlicht, zum Teil auch die Originalquellen selbst. Sie belegen eine facettenreiche Biografie: die Geschichte eines gescheiterten absoluten Herrschers im Spannungsfeld von Aufklärung und Machtpolitik. Nichts weniger als ein historisch wahrer Politkrimi und eine Richtigstellung.        

Festeinband mit Lesebändchen, zahlreiche  Abbildungen,  14,8 x 21 cm, 272 Seiten, 19,95 €,   ISBN 978-3-940926-79-1

Es kann direkt bestellt werden beim ihleo-Verlag – Dr. Oliver Ihle, Mail: info@ihleo-verlag.de  25813 Husum, Schlossgang 10, Fax:   04841 / 66 37 97,

Tel.:  04841 / 69  44 890  (Versand portofrei)  Im örtlichen Buchhandel ist es ebenfalls erhältlich.

Hinweis:

Dies ist keine Veröffentlichung des Kieler Zarenvereins. Für Werbetexte und Inhalt des Buches ist ausschließlich der Autor verantwortlich.