Informationen über Netzwerkpartner

Die Informationen auf dieser Seite zu den Netzwerkpartnern stammen größtenteils von den jeweiligen Partnern selbst. Wir übernehmen keine Verantwortung für die Links zu diesen Seiten und deren Inhalte. Gerne können Sie sich ausführlich auf den jeweiligen Plattformen informieren.

links_bild_zerbstverein
Int. Förderverein Katharina II. e.V.

Der Zweck des Vereines ist die Wahrung und Förderung des Andenkens an Sophie Auguste Friederike (1729 – 1796), Prinzessin von Anhalt-Zerbst, als größte Tochter der Stadt Zerbst, später russische Zarin Katharina II., eine der mächtigsten Herrscherinnen von Europa.

 

Daneben widmet sich der Verein der weiteren Förderung des Katharina-Museums in Zerbst. Er ist bestrebt, den weiteren Ausbau des Katharina-Museums durch weitere Sammlungen und den Erwerb weiterer Ausstellungsstücke zu höherer Attraktivität und Ausstrahlung zu verhelfen.

 

Der Verein setzt sich für den Wiederaufbau und den Erhalt der ehemaligen Residenz von Sophie Auguste Friederike, der Schlossruine in Zerbst ein.

links_bild_freundeskreis
Freundeskreis Kieler Schloss

Das Kieler Schloss in Kiel in Schleswig-Holstein war eine der Nebenresidenzen der Gottorfer Herzöge. Das Schloss konnte eine abwechslungsreiche Baugeschichte vorweisen und wurde in der jüngeren Kunstgeschichte als einer der bedeutendsten Profanbauten Schleswig-Holstein bezeichnet. Das Schloss brannte während des Zweiten Weltkrieges aus. Die Ruine wurde anschließend größtenteils abgetragen und durch einen Neubau ersetzt.

 

Vom Klotz zum Aushängeschild

Das Schloss ist die „Akropolis“ Kiels. Freundeskreis ist eine Gruppe von Menschen, dessen gemeinsames Interesse es ist, die Geschichte und die Bedeutung des Schlossareals wieder mehr in das Bewusstsein der Kieler Bürger und ihrer Gäste zu tragen.

links_bild_federkiel
Magazin „FederKiel“

Seit Frühjahr 2012 erscheint in Kiel vierteljährlich ein Magazin in russischer Sprache „FederKiel“. Einige Artikel werden sowohl auf Russisch als auch in Deutsch dem Leser angeboten.

 

Unter dem Link oben gelangen Sie auch auf eine Plattform (deutsch/russisch), auf der Sie weitere Angebote und Ideen der Betreiber des Magazins finden können.